KLETTERN YOGA ACHTSAMKEIT ABENTEUER

Verletzungen vorbeugen – Yoga für Kletterer & Boulderer

Verletzungen vorbeugen! Yoga für Kletterer und Boulderer: Die eigenen Grenzen akzeptieren

Die eigenen Grenzen akzeptieren ist leichter gesagt als getan – und hilft uns doch so sehr um Verletzungen vorbeugen zu können. Ich (Jascha) hab diese Lektion dieses Jahr schmerzhaft erfahren. Mein gestecktes Ziel: Eine 8- am Fels onsighten. Nach längerer Pause taste ich mich seit Anfang 2020 wieder von Grad zu Grad.

Aus vergangenen Fehlern gelernt, erhöhe ich die Belastung nur schrittweise und wage im August erstmals seit langem in eine 6c/8- einzusteigen. Ich bin mehr als glücklich, endlich meinem Ziel näher zu sein als irgendwann vorher.

Zwei Wochen später

Bei einem schwierigen Kajak-Manövers (in ruhigem Gewässer) kentere ich und verletze mir die Schulter. Klettern ist damit erstmal raus. Erster Dämpfer.

Nach sechs Wochen ist die Schulter wieder so weit in Ordnung, dass ich mich traue, im Hochseil-Garten zu arbeiten. Bei einer Rettungsaktion beanspruche ich meine Schulter zu sehr. Wieder anhaltende akute Schmerzen. Klettern erstmal wieder raus. Zweiter Dämpfer. 

Acht Wochen Terraband-Training später steige ich auf Sizilien wieder nur in 5en und 6en ein.. Langsam taste ich mich wieder an die höheren Grade und kann sogar eine 6b+/7+ onsighten. Lesson learned.

Die eigenen Grenzen akzeptieren ist leichter gesagt als getan 

Kraft, Beweglichkeit, Technik, Know-How, Erfahrung: Unsere persönliche Leistungsgrenze beziehungsweise unsere körperliche Grenzen richtig einzuschätzen, fällt uns oft nicht leicht. Doch wenn wir Verletzungen vorbeugen wollen, ist das essentiell.

Zu lernen diese Limits anzunehmen und zu akzeptieren, ist ein wichtiger Bestandteil des Wachstums- und Entwicklungsprozesses. Denn das Prinzip “Akzeptiere deine eigenen Grenzen” schützt uns vor Verletzungen, die dadurch entstehen, dass wir unser Können oder unsere Belastbarkeit überschätzen.

Yoga-Prinzip 5: Die eigenen Grenzen akzeptieren

Die eigenen Grenzen akzeptieren in der Yoga-Praxis

Wenn du zum Beispiel gerade erst angefangen hast Yoga zu üben, merkst du vielleicht, dass du nicht so beweglich bist wie jemand, der schon einige Jahre Yoga macht. Vielleicht kommst du in der Vorwärtsbeuge nicht mit deinen Händen zum Boden ohne die Knie ein wenig zu beugen. Oder brauchst bei bestimmten Übungen Hilfsmittel wie Yoga-Blöcke oder einen Gurt.

Doch wenn du lernst, diese Grenzen zu akzeptieren und genau an dem Punkt ansetzt, an dem du dich befindest, hast du die Chance mit der Zeit tiefer oder stabiler in die Übungen gehen zu können. Fokussiere dich darauf, deine kleinen Erfolge zu feiern. Und sei dir bewusst: Jeder Tag ist anders. 

Taste dich langsam und in deiner eigenen Entwicklungs-Geschwindigkeit an deine Grenzen heran und vielleicht auch darüber hinaus. Akzeptiere Grenzen, die dir dein Körper setzt, und versuche so sanft und stabil wie möglich in die Haltungen zu gehen. Wohlweh ist in Ordnung, aber unaushaltbare Schmerzen bitte vermeiden. Du willst schließlich Verletzungen vorbeugen.

Mehr zum Thema:

Hier geht’s zu unserem Wochenend-Workshop “Yoga und Klettern” in München am 23. und 24. Januar 2021

In diesem Seminar lernst du, wie du an der Kletterwand mental stärker werden und wie du Yoga zum Aufwärmen und Mobilisieren sowie zum Dehnen und Entspannen nutzen kannst. Im Fokus stehen die Themen Selbstwahrnehmung, Flow-Gefühl, aktives Stressmanagement, Beweglichkeit und Selbstwirksamkeit.

Disclaimer: Alle Übungen in unseren Video sind auf eigene Verantwortung auszuführen. Es besteht die Gefahr der körperlichen Verletzung. Bitte frage vorher deinen Arzt, Orthopäden oder Physiotherapeut, ob die Übungen für dich machbar sind. Vor allem, falls du körperliche Beschwerden, chronische Rücken- oder Gelenkschmerzen hast. Wenn du an unserem Übungsprogramm teilnimmst, erklärst du dich damit einverstanden, dies auf eigene Gefahr hin zu tun und die Verantwortung für ein Verletzungsrisiko zu übernehmen.

Melde dich jetzt kostenlos für unser Newspaper an und erhalte sofort per Email unser Mini-E-Book

„Yoga für Kletterer & Boulderer“

Ich habe die Datenschutz-Erklärung gelesen und bin einverstanden.